Sonntag, 1. April 2012

~ Labskaus ~

Mit zurückgekehrter Energie kommt auch wieder die Experimentier-/ Kochfreude in der Küche auf. Gestern gab es bei mir Labskaus - zum ersten Mal und dann natürlich vegan. Wooooohhhoooo ich hätt mich reinlegen können. Zum Glück hab ich nur eine Portion gekocht, das wäre sonst wieder schief gegangen bzw. direkt auf die Hüften gerutscht - da setzt mir die (nicht mehr vorhandene) Schilddrüse doch noch etwas zu. Das Rezept ist wieder aus dem Ox-Kochbuch - hier Nr. 4.

Für mich experimentell ging es diese Woche auch noch ins Ecco nach Köln. Warum das experimentell ist, verrate ich im letzten Kapitel. Das Ecco bietet eine vegane Extrakarte an und das finde ich hammerhart gut. Es ist ein schönes Kneipen-Restaurant direkt an der Severinstorburg in Köln und damit in einem meiner Lieblingsviertel von Köln, dem Vringsveedel. Alle veganen Gerichte sind separat gekennzeichnet und dann gibt es eben noch diese vegane Karte zusätzlich. Außerdem findet regelmäßig ein veganes Buffett statt, zu dem ich es bisher noch nicht geschafft hab. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Gegessen hab ich diese Woche Schnitzel mit Jägersauce und das sah eben so aus und hat richtig gut geschmeckt. Meine omnivoren Begleiterinnen haben es probiert und fanden es lecker.

Ein Besuch im Bioladen meines Vertrauens hat mich dann noch über die neuen Aufstriche von Zwergenwiese herfallen lassen. Bis jetzt hab ich nur eins (Sendi - Senf/Dill) ausgetestet aber das war gar vorzüglich.

Kommentare:

  1. Die irgendwie noch mitlaufende Verletzung ist ganz normal - und auch die Tatsache, dass man öfters mal in sich hinein hört.

    Aber irgendwann (und das war doch bisher bei uns allen immer so) wird da ein Schalter umgelegt und es beginnt wieder die Zeit des "normalen" Laufens.

    Das wird schon. Außerdem ist Frühling, da hat keiner von uns Zeit für Verletzungen ;-)

    Viele Grüße
    Lars

    AntwortenLöschen
  2. jetzt musste ich erstemal googlen, wer oder was "micoach" ist. Du meinst schon das Teil von Adidas? Schleppst du jetzt neben dem Garmin (der ist ja auch nicht wirklich klein, wenn ich mir den an fremden Armen so angucke, oder) noch ein Zusatzgerät zu den Läufen mit? Das ist dann sowas wie Training mit Gewichten *g*

    Schön jedenfalls, dass es aufwärts geht!

    AntwortenLöschen
  3. @Lars, so sieht es aus. :-)

    @Lizzy, ja Adidas... das micoach ist auf meinem Iphone, das ich mittlerweile als Musik-/Foto-/Coachinganschreiapparat mitnehme. Selbstverständlich zusätzlich noch den Garmin an meinem zarten Handgelenk. Technik muss sein. Und danke. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Also dass die Angst vor einer neuen Verletzung gerade bei dir immer mitläuft, ist wirklich absolut verständlich.
    Versuche trotzdem, ihr nicht zuviel Macht zu geben.... diese es-kütt-wie-es-kütt-Einstellung ist schon die ganz richtige.

    Mmh, dieses Labskaus-Rezept schaut toll aus. Kann man damit auch Omnis, die "normalen" Labskaus lieben, ködern?
    Und ist das SCHWER? ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @Hase - ich denke, dass das auch Omnis mögen, wenn sie sich auf Räuchertofu einlassen. Ich finde ja, dass der stark nach Speck schmeckt und die meisten Freunde von mir mögen den.

    AntwortenLöschen
  6. Also diese Kalorienrechnung : "verbrauchte Kalorien = soundsoviel Stück Kuchen" ist eigentlich der Grund warum ich laufe :-) Gibt es noch andere Gründe?

    AntwortenLöschen
  7. Keine nennenswerten... aber die nicht direkt in Nahrung umzusetzen, würde mir gerade echt mal helfen. :-)

    AntwortenLöschen