Sonntag, 23. Dezember 2012

Essen in Essen...

Damit mein Ausflug in den Pott, wie im Nachbarblog beschrieben, nicht ganz so ökologisch mistig ausfällt, fahr ich auf dem Rückweg noch in Essen vorbei. Könnte auch daran liegen, dass es dort einen Laden mit skandinavischen Kleidern gibt, auf die ich so stehe. Könnte auch daran liegen, dass ich (bzw. mein Bester) ein Café entdeckt hat, das auch vegane Sachen anbietet.

Über mein Shopping im Kleiderladen schweige ich an der Stelle mal aber danach gings dann in Sweet Coffee Pirates. Der Laden liegt auf der sagenumwobenen Rüttenscheider (man sagt nicht Rüttenscheider Straße, das heißt Rüttenscheider, verstehste?) aber etwas abseits von dem Getummel. So bekomm ich also um die Mittagszeit noch ein Plätzchen im nett eingerichteten kleinen Laden.

Ich bestelle nen Sojacappuccino und den veganen Bagel. Kaffee ist lecker (hab ich für ne Rösterei auch nicht anders erwartet) und der mit einem Aufstrich und diversen Gemüsen belegter Bagel ist auch nach meinem Geschmack. Die Vernunft hält mich davon ab, den veganen Kirschstreusel oder Marmorkuchen zu probieren. Ich hab die letzten Tage genug ungesundes Zeugs gegessen und das wird auch die nächsten Tage nicht besser.

Auf jeden Fall fühl ich mich wohl im Sweet Coffee Pirates und komm gerne noch mal an nem Samstag wieder, dann gibt es nämlich veganes Frühstück mit Rührtofu, baked beans etc. Das muss ich mal probieren und außerdem muss man solche Aktivitäten ja unterstützen. Nicht, dass sie mangels Nachfrage wieder eingestellt werden. Das muss unter allen Umständen verhindert werden.

Ich freue mich über jedes Café, jedes Restaurant, das gemischte Karten hat - für jeden etwas dabei. Das find ich gut.

Heute werden endlich (ist ja auch bald Weihnachten) Kekse gebacken. Eine Vorschau gibt es hier schon mit meinen Mühen, mittels einer Flasche leckeren Astra Bieres das total widerspenstige Berliner Brot auf mein Backbleck zu bekommen. Das war vielleicht ne Arbeit und das Zerschneiden war auch kein Kinderspiel. Ein Wunder, dass ich mir nicht wieder größere Verletzungen zugezogen hab.

4 weitere vegane Keksteige liegen seit gestern im Kühlschrank und harren der Dinge, die da kommen (bzw. der Nichte, die mich tatkräftig unterstützen möchte). Und wenn das Ergebnis schön ist, dann gibts auch nen Post dazu.

Falls sich Leser hierhin verirren, dann wünsch ich denen (aber auch allen anderen) ein schönes, friedliches Weihnachtsfest. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen