Dienstag, 16. April 2013

Pasta mit Rübstil in Zitronen-Senfsahnesauce

Vorweg erzählt: Ich hab mich getrennt - von meinem alten Bio-Lieferanten. Warum? Es war mir vor allen Dingen im Winter zu viel Gemüse aus ferneren Ländern im Körbchen und ich ess lieber den ganzen Winter diverse Kohlsorten, bevor ich Tomaten in diesem Biokörbchen hab. Beim Forschen im Netz traf ich dann auf einen Biohof, der auch zu meiner Arbeitsstätte liefert und genau das als Auswahl anbietet, das ich möchte - ein Abo "saisonal und regional". Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Anlieferung (das Körbchen durfte schon mal vor der Tür im Frost im Industriegebiet übernachten) bin ich nun total happy. Jetzt startet endlich der Frühling und damit natürlich auch ne Menge interessanter Gemüsesorten aus der Region.

Rübstil hatte ich schon mehrfach über die Jahre in meinem Abo und hab es bisher meist rheinisch-traditionell gekocht.

Bei der Rezeptrecherche stieß ich dann auf diese nette Seite hier: Klick

Gesehen und nachgekocht - hier meine leicht abgewandelte Variante für 1 Person:

125g Nudeln
1 EL Kürbiskerne
135g Rübstiel
1 EL Olivenöl
1/2 Zwiebel
25 g Senf
60g Sojasahne
Salz, Zitronenpfeffer

Rübstil waschen und inkl der Stile (bis auf die Enden) grob schneiden. 1/4 beiseite legen.

Nudeln ins kochende Wasser werfen.

Zwiebel hacken und in Olivenöl andünsten. Sahne, Senf und Gewürze hinzufügen und Sauce kurz aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Kurz bevor die Nudeln gar sind, den Rübstil unter die Sauce mischen, er zerfällt sofort. Abgegossene Nudeln unterheben und auf einem Teller anrichten. Mit restlichem Rübstil und Kürbiskernen anrichten.

Danke an die Foodbloggerin für diese nette Idee.

Da schlummert noch Pac Choi in meinem Kühlschrank, mal sehen, welches Schicksal dieses Gemüse morgen ereilt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen