Sonntag, 2. März 2014

~ Spaghetti Bolognese ~

Während ich sportel, träume ich oft davon, was ich esse.

Heute hatte ich richtig Bock auf Bolognese aber... keine Sellerie im Haus, keine Möhren im Haus. Geht das denn? Ja, es geht.

Linsen-Bolognese für 2 Personen:

  • 3/4 Tasse rote Linsen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Tose Tomaten (hier Cherry-Tomaten)
  • ca. 100ml Gemüsebrühe
  • ca. 100ml Rotwein
  • 1 EL Basilikum*
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 250g Spaghetti
Zwiebel in Würfel schneiden und im Olivenöl anbraten. Rote Linsen kurz mit anbraten und mit Dosentomaten, Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen. Kräuter (getrocknet oder frisch) hinzufügen und alles ca. 30 Minuten schmoren lassen. Achtung!!! Ggfls. noch weitere Flüssigkeit zufügen, Linsen saugen viel auf. Zeitnah die Spaghetti in Wasser schmeißen.

Mit Hefeflocken und Pfeffer und Salz abschmecken und lecker!

Wenn der Mitbewohner keine Bolognese mag, dann kann man die Hälfte für den nächsten Tag wunderbar in eine Kochen-ohne-Knochen-Tofubox in de Kühlschrank stellen (geht nur mit einer solchen Box.. andere Aufbewahrungsmittel werden nicht funktionieren;-)))

*Basilikum lässt sich super in ganzen Blättern einfrieren, wenn man mit vollem Basilikum-Topf kurz vor dem Urlaub steht, so wie bei mir geschehen.

Kommentare:

  1. Hört sich gut an und ich werde es bestimmt ausprobieren -- die jüngste Tochter ernährt sich seit ein paar Wochen vegetarisch, ;-). Aber was ist eine Kochen ohne Knochen Tofubox und warum kann man es nur darin aufbewahren?

    LG,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Mahlzahn/Corinna, dann sag ich mal guten Appetit und danke für den Besuch und Kommentar auf meinem Blog. Kochen ohne Knochen ist ein veganes Lifestyle-Magazin, dem ich freundschaftlich verbunden bin (s. Sidebar) und die Tofubox ist ein Merchandising-Artikel der KOK, den ich sehr liebe - es fehlte also der Ironie-Smilie.

    AntwortenLöschen