Donnerstag, 5. Juni 2014

~ Auswärts laufen ~

1 Nacht in Hamburg, mit Glück mal wieder in der Nähe der Alster: Ist doch klar, was morgens geplant ist.

Recht spontan ergibt sich die Begleitung eines lieben Freundes (3 Tage vorher), noch spontaner, die eines Kollegen (1 Abend) vorher.

Das Hotel erfreut mich mit dieser Läuferkarte. Zwar kenne ich den Weg zur und um die Außenalster fast im Schlaf aber den Service find ich so richtig nett.


Um 6 Uhr (was soll ich sagen - war mal wieder zu wenig Schlaf;-) gehts mit dem Kollegen im Hotel los und wir hangeln uns über die Straßenkreuzungen bis zur Außenalster - für ihn das erste mal und ich freue mich über seine Freude angesichts solcher Bilder.


Nach 10 Minuten treffen wir Frank und laufen zu Dritt weiter im Uhrzeigersinn und stelle mir die Frage, warum ich noch nie die Alster andersrum umrundet hab. Aber jetzt ist ja eh zu spät. Also weiter im Takt mit viel Gequatsche und schönen Eindrücken.

Die Ruderer werden aus dem Beiboot heraus schreiend angetrieben - wir schauen amüsiert zu.

Noch mal ne Fotosession zwischendurch - hier mal mit Begleitung im Bild.


Kurz vor dem Hotel trennen sich die Wege wieder - wir zwei müssen zurück ins Hotel und uns für den ganztägigen Workshop frisch machen, Frank darf mit Brötchen nach Hause und den Urlaubstag genießen. Um so netter, dass er an einem solchen Tag so früh für mich aufgestanden ist. Danke!

8,5 km - 6.18er Pace

Schöne Restwoche noch!

Kommentare:

  1. Wow, ist das wunderschön! Bin noch nie in Hamburg gelaufen und auch zum Sightseeing nur mal vor vielen Jahr kurz dort gewesen. Das alles möchte ich aber gerne mal nachholen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur sehr empfehlen. Wie Du ja schon hier an den Kommentaren erkennen kannst. Hamburg, meine Perle, ist einfach ne irrsinnig tolle Stadt.

      Löschen
  2. Ahhh, Hamburg, meine Perle ... Das ist nicht einfach auswärts laufen, das ist in Hamburg laufen! :-D

    Gelaufen bin ich in Hamburg auch schon, allerdings nicht um die Alster. Es gibt tolle Laufstrecken in der Stadt, wo man gar nicht merkt, dass man in der Stadt ist.

    Wenn Du noch da sein solltest, viel Spaß weiterhin!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Volker, absolut richtig - das ist mehr als auswärts laufen. Viele "Meilensteine" meiner Laufkarriere liegen in Hamburg - der erste 2-Std-Lauf, der erste Halbmarathon und einer derjenigen, der mich "angefixt" hat, ist ja am Mittwoch mit mir um die Alster gelaufen.

      Löschen
  3. Ooooch, Hamburg..... da habe ich auch so schöne Lauf-Erinnerungen! Den Service mit der Laufkarte des Hotels finde ich klasse! Da bekommt so ein Morgenlauf doch nochmals ganz anderen Wert. Danke für die schönen Fotos und -solltest Du noch dort sein- viel Spaß!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Elke - war nur ne kurze Stippvisite aber ich hab das Glück, dass unsere Zentrale in HH liegt und ich ja nach Projekten mal weniger oder mehr dort sein darf.

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    das Service für "Läufergäste" finde ich super! Da fühlt man sich doch gleich gut umsorgt!
    Schöne Fotos hast du da mitgebracht - so ein Morgenlauf vor einem Seminar ist aber auch herrlich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find es immer total nett ,wenn an die Läufer gedacht wird. Oft gibt es ja auch extra Wasser am Empfang oder Handtücher o.ä. Aber so ne schöne Karte hab ich noch nie gesehen.

      Löschen
  5. Neid, purer Neid tobt in mir und versöhnt bin ich am Ende dann nur weil Du Hamburg ebenso liebst und mich "mitgenommen" hast.
    Liebste Grüße in die schönste Stadt der Welt!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar! Ich will auch! Hamburg meine Perle, wie Volker schon schrieb ... einfach nur klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Morgenstimmung! Und der Hotelservice ist ja auch klasse!

    AntwortenLöschen