Dienstag, 4. November 2014

~ Ich habs ja so gewollt ~

Wer abends am Fernseher früh einschläft, ist auch früh wach. So richtig komm ich nicht in den Wintermodus rein.

3.00 Uhr hieß das für mich. Bis kurz vor 4.00 hab ich mich gezwungen, im Bett zu bleiben. Aber dann gehts auf - ich hab noch viel zu tun. Die Wäsche muss gebügelt, der Koffer gepackt und der Lauf gelaufen werden. Es regnet schon die ganze Nacht, Rainer hat mir das aus Trier geschickt. :-)

Also Cap auf, Stirnlampe drauf, regenschützende Jacke an und ab in die Dunkelheit. Zum ersten mal abseits das NightRun nutze ich die Stirnlampe. Für die wenigen sehr dunklen Passagen ist es nützlich ansonsten sehe ich es eher als Schutz, nämlich um gesehen zu werden. Das Blinkearmbändchen noch zusätzlich an.

Ungewohnt ist, dass in der Dunkelheit die Nummernschilder der Autos und die Verkehrszeichen reflektieren.

Die Pfützen seh ich nicht besser, kein Wunder, schirmt doch der Schirm der Mütze nicht nur den Regen sondern auch das Licht ab.

Jetzt gehts für 4 Tage nach Frankfurt, Messe - immer wieder schön, immer wieder anstrengend. Ich hoffe, dass ich einen morgendlichen Lauf durch Frankfurt schaffe und mir meine Stimme (das ist meine Sollbruchstelle) bis Freitag Abend erhalten bleibt.

Habt schöne Herbstläufe.. bis dahin!

Kommentare:

  1. Hab du schöne Tage in Frankfurt und das mit deinen morgendlichen Läufen, das schaffst du, das weiß ich! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Um den ersten Lauf mit Stirnlampe habe ich mich noch gedrückt und werde das auch möglichst lange tun. Bin einfach immer noch nicht in dieser Herbst / Winterstimmung mit wenig Licht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es bleibt mir ja gar nichts mehr anderes übrig. Ich könnte zwar ohne Stirnlampe laufen, wie die letzten 10 Jahre, aber im Dunkeln müsst es dann schon sein.

      Löschen
  3. Buuaah, was für eine Uhrzeit zum Laufen ;-)

    Heute oder morgen steht mir auch der erste komplette Dunkellauf bevor. Wir werden uns dran gewöhnen müssen.

    Eine angenehme Messezeit wünscht
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Volker, werde ich hoffentlich haben.

      Löschen
  4. Und zack, mein Kommentar wieder weg...
    Also: Um 4 Uhr morgens Wäsche machen usw... würde ich nie schaffen! Dann schon eher ein Läufchen, wegen der speziellen Stimmung, aber zu 99,9% ist mir da doch das Bett lieber... Aber Du bist ja schon Gewohnheitstäterin!
    Viel Spaß auf der Messe und beim Laufen!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das bin ich, liebe Elke. Spaß werde ich hoffentlich bei beidem haben.

      Löschen
  5. Tapfer, tapfer und Hut ab, dass du dich so früh aus den Federn geschält hast. Frankfurt - schon wieder - dann auch noch Messe, ich weiß, das ist sehr anstrengend, aber irgendwie macht es doch Spaß.

    Am Main zu laufen auch ................

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem "schälen" ist ja nicht ganz freiwillig. Mein Körper oder Geist gönnen mir gerade nicht mehr Schlaf. Das ist mitunter lästig. Aber wenn man schon mal wach ist, dann kann man auch ein paar Dinge erledigen. Und ja, der Main wird es werden. :-)

      Löschen
  6. Liebe Anja,
    gestern habe ich mich noch geweigert, kurz nach 18 Uhr im Dunkeln laufen zu gehen. Heute wurde mir bewußt - es hilft nichts - heller wird's erst in 4 Monaten wieder!
    Allerdings habe ich auf die Stirnlampe verzichtet und den Vollmond als Beleuchtung gewählt! :D
    Ich wünsche dir gute Frankfurt Tage und bin mir sicher, dass du uns von einem Morgenlauf dort berichten wirst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Stirnlampe geht ja auch prima. Hab ich viele Jahre ebenso gemacht. Nun besitze ich eine, dann kann ich sie als Schutz auch tragen. Und... Du könntest Recht behalten. :-)

      Löschen
  7. Liebe Anja,

    lass Dich nicht stressen auf der Messe! Hm, Dein Nachtschlaf ist definitiv schlechter als meiner :-)

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Christian. Messe ohne Stress? Das geht nicht. Meist ist es ja aber positiver Stress. Ich mag Messen und bin trotzdem nach 3 Tagen froh, wenn sie vorbei sind. Ich hoffe nur, dass ich in der nächsten Nacht ne Mütze mehr Schlaf bekomme, das wäre sehr hilfreicht. Gruß Anja

      Löschen
  8. Boah, das ist aber echt früh! Um diese Zeit bin ich noch nie gelaufen! Aber was soll es, die Zeit war gut genutzt.
    Viel Spaß auf der Messe.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Ich drücke Dir und der Stimme die Daumen! Das mit den Verkehrszeichen und der Stirnlampe kenne ich auch. Manchmal erschrecke ich richtig. Pfützen sehe ich mit der Lampe auch nie. Hat wohl das falsche Licht. ;)

    AntwortenLöschen