Montag, 19. Januar 2015

~ Ich hab heute 3 Fotos für Dich ~

Schlaflos bin ich ja schon mal häufiger. Diese Nacht hatte das aber einen anderen Grund.

Das Wochenende hab ich, gemeinsam mit einem Freund, im Pott verbracht. Ewig schon hatten wir es vor - ein Fotokurs sollte es sein.

Dass ich gerne fotografiere, ist ja bekannt. Aber alles, was als Ergebnis rauskommt, sind Zufälle. Ich kann sagen, dass mir ein Foto gefällt, ich weiß aber nicht, wieso. Ich kann das mit einer Software bearbeiten, weiß aber nicht, warum mir das Ergebnis gefällt. Ich weiß nicht, warum meine Kamera wie funktioniert. Grob natürlich schon aber nicht so richtig. Also.. ich wusste es nicht, jetzt bin ich schlauer.

Und weil mein Kopf von all dem Gelernten so voll war, musste ich um 4.00 Uhr aufstehen und ein paar Sachen probieren. Am liebsten würde ich sofort hergehen und alles austesten, dafür fehlt mir aber in den nächsten Tagen die Zeit.

Wie man unschwer erkennen kann, fand der Kurs auf der Zeche Zollverein statt. Das ist natürlich ein irre Stätte, um sich auszutoben.


Das Wetter war königlich allerdings auch ziemlich kalt. Den ganzen Samstag waren wir auf der Zeche Draußen unterwegs und haben mächtig geforen, aber das hat sich gelohnt.


Oft aber standen wir irgendwo im Gelände und lauschten den Informationen des extrem motivierten Lehrers Tom Striewisch der Fotoschule Ruhr. Auf eine sehr unterhaltsame Art hat er es geschafft, mir unheimlich viel Verständnis für die Technik der Kamera aber auch vor allen Dingen für den Bildaufbau zu geben.

Am 2 Tag saßen wir im Schulungsraum und intensivierten das Wissen über Belichtung, Blenden, Weißabgleich etc. Mir schwirrt immer noch der Kopf. Die anschließende Bildbesprechung ließ noch mal so viele Ahas in meinem Kopf entstehen - ich brenne drauf, dass alles umzusetzen.


Auch wen es ein Fotokurs war, bestand jetzt gar nicht der Fokus darauf, tolle Bilder mitzubringen. Der Fokus war ausgerichtet, ein Verständnis zu entwickeln und jetzt gilt es, das Gelernte zu Technik und Bildgestaltung umzusetzen.

Ich fands hochspanend und bin extrem motiviert, hieran weiter zu arbeiten. Der Kurs war goldrichtig für mich, genau das, was ich brauchte. Jetzt brauch ich nur Zeit fürs Fotografieren. :-)

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    es ist ja kaum zu glauben, dass Du bislang nicht um die Grundlagen der Digitalphotographie wusstest, oder stellst Du hier Dein Licht unter den Scheffel? :-)
    Mir haben Deine Bilder bislang sehr gut gefallen und das beweist, dass Du ein Auge für Motiv und Bildausschnitt hast. Wenn jetzt noch das technische Verständnis dazu kommt, dürfen wir ja noch Größeres erwarten....

    Salut
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christian,

      nein, wusste ich wirklich nicht. Ich hab die Kamera mit der Halbautomatik bedient und ein wenig mit Tiefenschärfe gearbeitet. Mehr konnte ich nicht.

      Auch in Bezug auf Bildausschnitte hab ich bisher instinktiv fotografiert aber hier wohl so ein paar Sachen richtig gemacht.

      ich freue mich auf jeden Fall auf das, was kommt in der Hoffnung, mehr Bilder geplant zu fotografieren und nicht die Zufallstreffer aufzuweisen. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  2. Uii, die Bilder sind wirklich großartig.
    Mit deinem Wissen und der passenden Technik dürfen wir wirklich großartiges erwarten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Markus, jetzt bloß keine zu große Erwartungshaltung *räusper*. Aber Hauptsache, es macht Spaß.

      Löschen
  3. Liebe Anja,

    jetzt willst Du künftig auf Deine bislang schon sehr guten Fotos noch einen oben drauf setzen?

    Da bin ich schon mal gespannt!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,

      danke für die Blumen. Mir würd es ja schon reichen, wenn ich weniger Ausschuss hätte. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Eine tolle Idee, mal an so einem Kurs teilzunehmen. Nicht dass du es "nötig hättest" - man lernt einfach immer noch dazu! Ich setzte das auch gleich auf meine "Was ich mal machen will, wenn ich Zeit habe"-Liste. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Anne, den Eintrag in deiner Liste bitte einmal kurz in meine gleich lautende rüberkopieren. Danke :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,
    Dein gutes Gespühr konnte man hier schon immer Deinen Bildern anmerken. Ich denke, das ist sowieso die beste Grundlage, denn erlernen kann man das m.E. nur begrenzt. Was man lernen kann, ist die Handhabung der Werkzeuge. Ich bin sicher, das hier wird demnächst ein irrer fotografisch angereicherter Blog! Ich bin schon gespannt!
    Mir gefällt übrigens das 3. Bild am besten ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      ja mal schauen, was da kommt. Ich bin hochmotiviert. :-)

      Das 3. Bild find ich auch irgendwie ansprechend. Hat dem Fotolehrer auch ganz gut gefallen bzw. er hatte wenig auszusetzen. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
    2. Das dritte Bild ist ja auch wunderbar nach dem "Goldenen Schnitt" aufgeteilt ;-).
      Leider war mein Kommentar zu Deinem letzten Post mit der Hexe 2x weg. Daher hier also nochmal ganz festes Daumendrücken, dass das bald wieder gut ist. Aber vorher bitte ja keine Lauversuche!!! Und übrigens: Bei der Kleiderschrankaufräumaktion habe ich eine Abkürzung genommen: Einige Teile habe ich ohne sie nochmals anzuziehen gleich entsorgt ;-)
      Liebe Grüße
      Elke

      Löschen
    3. Danke liebe Elke, nein vorher keine Laufversuche, ich bin ja schlauer. Bin dann auch bald ein paar Tage verreist und nehm einfach keine Laufklamotten mit.. man kann sich ja selbst gut überlisten.
      Bisher hab ich von den Klamotten noch nichts weggetan. Aber ich mach das auch wirklich konsequent 2 x im Jahr.. mal schauen, was die Erkenntnis ist - auf jeden Fall kombiniere ich mal ganz anders.

      Löschen
  7. Hallo Anja!
    Da gehts mir ähnlich wie dir. Ich weiß ob mir ein Bild gefällt, aber nicht immer warum..
    Ich mach selbst auch hin und wieder tolle Fotos, weiß aber auch nicht warum...
    Mit meiner Kamera kenn ich mich auch nicht wirklich aus...
    Bis jetzt hab ichs einfach so gehandhabt, so viel wie möglich zu fotografieren und einn paar gute werden dann schon dabei sein :-)
    So ein Kurs wär also auch genau das richtige für mich!

    Ich freu mich schon auf deine Fotos!
    und gute Besserung mit dem Piriformis!

    Gruß Andii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andi,

      exakt meine Strategie. :-) Das wird sich in Zukunft auch nicht ändern, ich muss jetzt üben, üben, üben bis ich die Sicherheit des Fotos hab.

      Danke für die Besserungswünsche. Der Physio ist optimistisch...ich bin gespannt.
      Gruß
      Anja

      Löschen
  8. Liebe Anja,
    das klingt ja super! Ich finde es immer wieder toll, wenn man sich in einem Bereich der Spass macht "weiterbildet"! Dass dein Interesse für Fotografie für uns alle hier den angenehmen Nebeneffekt hat, dass wir deine tollen Bilder sehen dürfen, ist ja schon bekannt! :D
    Mich fasziniert es immer wieder, wie du es schaffst, eine Stimmung einzufangen - da kommt in einem Bild so viel rüber... einfach toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      vielen Dank für die Blumen. Es freut mich, wenn Euch meine Fotos gefallen.. das Lob spornt ja auch irgendwie wieder an.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  9. Na dann bin ich mal gespannt auf Deine weiteren Fotos. Die bisherigen sind ja auch nicht schlecht, ziemlich gut sogar. Und ein wenig frage ich mich, ob heutzutage so viel Theorie überhaupt notwendig ist. Die modernen Digitalkameras beherrschen schließlich fast jede Situation. Aber das Wichtigste ist natürlich das gute Auge für Motiv und Ausschnitt.

    Ok, bei Gegenlicht und für das Fotografieren mit Blitz ist ein wenig technische Kenntnis von Vorteil.

    Aber bitte verstehe mich nicht falsch. Wenn du Spaß daran hast, auch zu erklären, wie ein Bild zustandegekommen ist und warum es so gut wirkt, dann ist das natürlich toll. Vielleicht probierst Du es ja bei Gelegenheit sogar mit einer Analogkamera.

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rainer,
      doch, die Theorie war erleuchtend und wichtig für mich. Natürlich nimmt einem die Kamera viel ab und es spricht auch nix dagegen, die Automatik zu nutzen aber es gibt Grenzsituationen, die das Durchschnittsbild der Kamera nicht richtig wiedergibt, wenn man nicht auf ein paar Dinge achtet. Die Komposition des Bildes ist in der Tat wichtiger.

      Ich selbst möchte gar nicht erklären, wie in Bild zustande kommt, ich möchte es wissen, um gezielter gute Fotos zu machen und es nicht so dem Zufall zu überlassen.

      Ja analog.. .ich hab da noch ein Schätzchen im Keller. :-)

      Löschen
  10. Das Wichtigste beim Fotografieren - so mein Kursleiter - ist der Blickwinkel auf das Objekt. Und für mich bestätigt sich das immer wieder.

    Deine Fotos finde ich übrigens klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tomar,

      Willkommen auf meinem Blog. Ja, so ähnlich drückte sich unser Kursleiter auch aus. Nützt ja die ganze Technik nix, wenn man die Motive nicht erkennt.

      Danke für die Blumen. :-)
      Anja

      Löschen