Dienstag, 12. Mai 2015

~ Vermisst ~

Vermisst hab ich sie, die Morgenstimmung am Rhein. Wenn der Tag noch ruhig, die Sonne noch nicht da aber das Licht schon heller ist.


Vermisst hab ich die Rheinauen, wie sie jetzt im Frühjahr so üppig und grün daher kommen und voller Leben strotzen und mir ein saftiges "Guten Morgen" entgegen schmettern.


Vermisst, die Schiffe, wie sie morgens zum Leben erwachen, laut scheppernd den Anker einziehen und sich auf die Tagestour machen.


Vermisst, den weiten Blick auf den Rhein mit dem immer fortwährenden Schiffsverkehr.



Vermisst, die Schwäne, die sich morgens an der Fähre sammeln, hoffend auf die automatische Futterzufuhr der (unvernünftigen) Brotverteiler.



Vermisst, den Sonnenaufgang überm Dorf.


Endlich noch mal morgens losgezogen. Die Stöcke hart im Griff und strammen Schrittes die knapp 7km am Rhein vorbei marschiert.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    wenn auch nicht laufend, so zumindest wieder auf 2 Beinen frühmorgens unterwegs... Jetzt wo du es schreibst: ich hab die morgendlichen Impressionen auch vermisst! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, schau an, da sind wir ja schon 2. :-)

      Löschen
  2. Ohja, das kenne ich. Im Urlaub habe ich mich auch schon auf unsere saftige grüne Gegend gefreut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das versteh ich gut, Markus - Ozo und Malta sind ja eher nur braun. Ich fands toll da aber ich muss nicht zwingend schnell wieder hin. In 2 Wochen haben wir auch jeden Stein gesehen. :-)

      Löschen
  3. Schön ists bei dir! Eine gute Kraftquelle für den Tag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Ich bin es gewohnt, morgens früh zu laufen - da fehlt mir schon ein guter Start in den Tag, wenn ich das nicht kann.

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    kann ich mir gut vorstellen, dass man das vermissen kann. Aber Gottseidank kennst Du ja ein Gegenmittel :-)!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, ich werde das wiederholen. Was interessieren mich Ichias-Nerven uns so ein Quatsch. :-)

      Löschen
    2. S.. ich kaufe ein s und schreibe Ischias.

      Löschen
  5. Solche Anblicke hab ich auch vermisst! Schön, dass du sie genießen und fotografisch präsentieren konntest. :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,

    es geht aufwärts, äh vorwärts wie mir scheint ;-) Schön, dass die ersten Schritte getan sind, hoffentlich hält es *daumendrück*

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      bin noch unschlüssig, ob es vorwärts geht. Die 2. Spritze ist gesetzt - ich mach klein mal ne etwas längere Wanderung, mal schauen, wie das geht. Danke fürs Daumendrücken.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  7. Wie schön, liebe Anja.

    Sieben Kilometer mit vollem Stockeinsatz sind doch schon wieder eine ordentliche Leistung :-))

    Liebe Grüße von der Waal an den Rhein
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker, da las ich "schönen Gruß an den Wal am Rhein" und dachte schon: "Woher weiß er das?" :-)

      Löschen
  8. Bewegung draußen - und dann noch in dieser Morgenstimmung. Einfach herrlich!
    7km stramm am Fluss entlang - Prima, liebe Anja!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Eine wirklich sehr schöne Morgenstimmung hast du eingefangen. Ich drück auf jeden Fall fest die Daumen, dass es weiter aufwärts geht und die blöden Schmerzen bald ganz weg sind!!!

    AntwortenLöschen