Samstag, 1. August 2015

~ Mutiert ~

Gestern Abend (bis heute früh) hatte ich Besuch von 2 lieben Freundinnen. Die eine oft, die andere Jahre nicht gesehen.

Bei Gemüsetarte und Mousse au cocoloate und 2 Gläsern Rotwein geratscht bis in die Nacht. Nee, wat schön.

Als Mitbringsel gabs dann u.a. das hier - gewachsen, ganz ohne chemische Keule in der Eifel:


Ich werde wohl die nächste Woche nichts anderes machen, als Zucchini verarbeiten.

Wer hat gute Ideen?

Kommentare:

  1. Lasagne - wie die vegan umgesetzt wird, dass weiß ich allerdings nicht.
    Gemüsepfanne mit Zucchini, Paprika, Pilzen, Tomaten und ordentlich Knoblauch.

    AntwortenLöschen
  2. Ha - ich hab' just ein Rezept aufgestöbert, von dem ich mir eigentlich gar nicht vorstellen kann, dass das war wird und auch noch schmecken soll. Da ist ganz viel Zucchini drinne ,)

    Ich schicke dir das mal - dann kannst DU das ja für mich rausfinden ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hui, dezent riesig!
    So wie Karotten- oder Kürbiskuchen, einfach mit Zucchini. Schmeckt supersaftig :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,
    Zucchini-Reis-Pfanne,
    gebackene Zucchini,
    Z-Suppe, (war auch schon da)
    mit Tomaten, Melanzani, Paprika und Zwiebel zu Letscho verarbeiten,
    Zucchini-Schnitzel (mit irgendwas füllen und rausbraten)
    grillen (upsi, das hatte Lizzy ja schon)
    Zucchini-Kuchen (ähnlich wie Ruebli-Cake, sehr yammie!)
    Nachdem Zucchini das verlässlichste Gemüse in meinem Garten sind, koche ich seit 2 Wochen und für die nächsten 2Monate kaum was anderes! :D

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr!

    Diesmal eine Sammelantwort. Vielen Dank für all die tollen Ideen. Bisher auf dem Plan ist eine Tarte, ein Reis-Eintopf, ein Kuchen (morgen zum Wandern) und Zucchini-Spaghetti mit irgendwas. Mal schauen, ob ich dann die 3kg Zucchini, die das Ungetüm wiegt, verarbeitet hab. Ich muss die Kerne aus dem Inneren ja entfernen. Wir schauen mal und vielleicht mach ich ja nen Wie-ich-das-Ungetüm-vernichtete-Post.

    AntwortenLöschen