Dienstag, 17. November 2015

~ Tag der Geschenke ~

Man muss schon ein Optimist oder völlig gefühlskalt sein, wenn einen die Dinge der letzten Tage nicht berühren. Wie ich beim letzten Eintrag ja schrieb, hat mich die Begegnung in der Bahn gerade in dem Zusammenhang der Anschläge und der Flüchtlingssituation mehr als beschäftigt und es lässt mich auch nicht los. Dass sich beruflich gerade alles auf den Kopf stellt (was durchaus positiv aber auch emotional an manchen Stellen anstrengend ist), kommt noch dazu.

Da freut man sich doch über Geschenke - vor allen Dingen, wenn sie ohne Vorwarnung auf einmal vor einem liegen.

So begrüßt mich das kürzlich schon mal von mir abfotografierte Magnet heute früh am Kühlschrank.

So am frühen Morgen schon ein Schmunzler hilft einem über den anstrengenden Tag. Danke, mein Bester.

Als ich nach Hause komme, liegt ein Paket einer mir lieben Freundin und hervorragenden Bloggerin vor der Tür. Huch.. was ist denn das? Und das Buch ist ja wohl der Hammer. Hat da jemand extra für mich ein Ausflugsbuch geschrieben? Ich bin entzückt, mehr als entzückt. Will sagen: Ich freue mir ein Loch in den Bauch oder nen Buckel auf den Rücken oder Tofu ins Essen. Und in jedem Fall freue ich mich, diese Touren am frühen Morgen abzugehen.

Danke, danke... was für eine schöne Überraschung.

Und dann noch mal von meinem Besten. einen Brotaufstrich, den ich kürzlich in einem
schmucken Laden und für zu teuer befunden habe. Nun, jetzt darf ich Schlemmen. Was für ein schönes Geschenk.

Ich bin so reich, weil ich so viele tolle Menschen kenne.

Danke Euch, Ihr Lieben. Für die Geschenke hier und für alle, die mir gerade in den letzten Wochen mal wieder mit Rat und Tat und Zuversicht zur Seite gestanden haben.

Das Leben ist nicht nur schlecht, wenn es auch noch so viele rechte Menschen oder verrückte Gläubige oder korrupte Gierhälse gibt.

Ich konzentriere mich lieber auf Euch, Ihr mitfühlenden, ehrlichen und aufrichtigen Menschen. Danke, dass es Euch gibt.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    dass tut gerade jetzt gut, sowas Schönes zu lesen. Möge es noch viel mehr davon geben!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,

    Recht hast Du, umso schöner, dass Du einen Partner und Freunde hast, die Dich gerade in diesen Situationen aufmuntern und Dich mit kleinen Geschenken erfreuen. Ich finde das richtig toll.

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      ja, das ist auch toll. Man darf sich reich schätzen, muss es aber auch erkennen. Das fällt vielen wohl schwer.

      Ich denke oft an Dich, wissend, dass Du eine schwere Zeit hast, nicht genau wissend warum. Ich hoffe einfach, dass Du genau so gute Menschen um Dich hast, wie ich es vor 2 Jahren hatte und sie Dir eine Stütze sind, um die schwere Zeit zu überstehen.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  3. Liebe Anja,
    ach, schön ge-/beschrieben! Ein kleines Geschenk, eine kleine Aufmerksamkeit, eine liebeviolle Geste im richtigen Moment macht viel mehr Freude, als vielleicht irgendein ein teures Dingsda.
    Gab es denn einen Anlass, Geburtstag gar...?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      nein, kein Einlass. Alles einfach aus. Teures Dingsda? Brauche ich nicht. Ich glaube, ich freue mich über ein Glas Mus mit gebrannten Mandeln genau so wie über ein teures Schmuckstück (wobei ich Upcycling-Schmuck, der ja meist günstig ist, auch wieder viel besser finde). Da wäre das ja rausgeschmissenes Geld.
      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    du hast recht - es hängt alles davon ab, wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten. Wobei es schon an dir liegen "muss", dass sich soviele nette Menschen um dich tummeln! ;)
    Ich freu mich mit dir über die hübschen Sachen und bin gespannt auf deine morgendlichen Touren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      ach, man muss das auch einfach wahrnehmen können. Ich glaube, dass viele Menschen das Glück haben aber wenn man meist das Negative sieht oder an Dingen rummäkelt, dann wird man nie das Glück empfinden können. Ich mag nur die Sichtweise aber das andere gar nicht auf mich beziehen.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Liebe Anja,

    Du schreibst es - am besten wir konzentrieren uns in diesen unruhigen Zeiten auf die guten Sachen und genießen jedes so kleine schöne Moment, was natürlich nicht bedeutet, dass wir die schlimmen akzeptieren... sich vom negativen auffressen zu lassen ist aber auch keine Lösung!

    Schön, dass Du so viele liebe und tolle Menschen um Dich herum hast, die Dich aufmuntern können! Wer sowas schätzen kann, ist auf jeden Fall ein reicher Mensch :-)

    Alles Liebe Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      sehr wahrte Worte. Was nützt es denn, wenn man in solchen Zeiten den Kopf einzieht und Trübsinn bläst. Es geht an mir nicht vorbei, ganz sicher nicht. Aber mit Lächeln und Freude erreiche ich wahrscheinlich mehr.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  6. Kurz und gut: Liebe in all ihren Facetten
    Genieße es einfach

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anja,

    wie gut es doch tut innezuhalten und auf all das Gute, Friedliche, Mitfühlende zu schauen, das einem widerfährt - mag es sich in kleinen materiellen Geschenken zeigen oder im Immateriellen: Zeit, die man geschenkt bekommt, liebevolle Worte ... das Leben ist so viel reicher und schöner als man momentan denkt, wenn man die Nachrichten einschaltet.

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich schön und freut mich sehr für Dich. Freunde sind der wahre Reichtum finde ich!

    AntwortenLöschen