Donnerstag, 26. Mai 2016

~ On tour ~

Wenn es ruhig wird um den Blog, dann ist das wahrscheinlich zukünftig immer ein Zeichen, das ich an tour bin. Mehr Reisen (zumindest ab und zu) gehört mit zum neuen Job.

So war es denn jetzt auch - 2 Tage Niederlande und ich hatte die Laufschuhe mit. Generell kann ich bemerken, dass meine Gräten 3 x die Woche und längere Strecken noch nicht mögen. Also reduziere ich wieder auf zweimal die Woche und 5-7 km... das ist alles mehr als das, was ich im letzten Jahr hatte und wenn einem die Zeit fehlt, dann grämt man sich auch deswegen nicht. Grämen ist sowieso nicht gut für den Teint.

Also... Laufschuhe hatte ich in den Niederlanden mit. Es reichte für einen kleinen Morgenlauf nach einem langen Abend. Leider hat mich das Akku auf der Hälfte der Strecke verlassen, so reichte es nur für zwei Bilder.



Wenn man so als Handlungsreisender unterwegs ist, dann sieht man meist wenig von der Umgebung. Das Laufen hilft dabei und dann kann man sich ein wenig vorstellen, dass man in Urlaub ist... bis einen die harte Realität wieder einholt.

Kurzes Durchschnaufen am Wochenende und dann gings Montag ab nach Dublin... auch hier zwei Fotos - nicht vom Laufen.

In dem Pub gings abends zum Essen... sehr urig.


Und das war die Aussicht am nächsten Abend vor dem Pub - Blick auf Dublin... und ich hatte in Irland schöneres Wetter als zu Hause. Für einen Lauf war aber keine Zeit, das war klar, so dass die Hokas gar nicht erst im Gepäck waren.


Heute früh dann endlich wieder in Heimatgefilden. 7km am Rhein und den Seen vorbei - Brötchen holen. Alltag halt. Auch schön.



Und wenn jetzt wieder Funkstille folgen sollte, liegt es daran, dass nächste und übernächste Woche die Drupa in Düsseldorf stattfindet und ich die Abende mit Kunden in Brauhäusern verbringe. Der Job wird mich fett machen und damit Alkoholismus nicht noch dazu kommt, werde ich schön brav mit dem Auto zu den Abenden fahren. Aber vielleicht schaffe ich ja den ein oder anderen Lauf. :-)

Kommentare:

  1. Palmen in Dublin :-O Das war mir jetzt neu - Bloglesen bildet!

    Mein Wunsch an dich: mögest du bei alledem im Gleichgewicht bleiben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lizzy,

      ja, Palmen in Dublin - ich hab schon häufiger Palmen in Dublin oder UK gesehen. Vielleicht liegt es ja daran, dass die wenig Schnee haben oder es gibt eine spezielle britisch-irische Sorte.

      Das mit dem Gleichgewicht versuch ich permanent. :-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    Dienstreise mit Urlaubsfeeling - schön! :)
    Pub in Dublin mit Palmen davor - hihi! :D
    Den Alltag schön finden - herrlich!

    Schön, wieder von dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  3. Oha, viel reisen, viel essen, viel trinken - da gehören die Laufsachen unbedingt ins Gepäck, um nicht in mehrfacher Hinsicht außer Form zu geraten. Idyllisch hast du es angetroffen. Unterwegs - und zuhause sowieso! Du hast gefehlt ... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anne. Ich bin "bemüht", nicht zu viel Pause zwischen den Einträgen zu lassen aber wenn keine Zeit bleibt, dann ist es wohl so. Und ja, Laufsachen gehören bei den Reisen mit ins Gepäck. Einerseits, um der drohenden Verfettung vorzubeugen und andererseits, um was von der Umgebung mitzubekommen. Du kennst das ja.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Liebe Anja,
    schön, dass es bei Dir dennoch läuft, 2x pro Woche ist doch besser als keinmal.
    So Dienstreisen sind auf der einen Seite interessant und auf der anderen Seite auch sehr stressig, bin froh, dass ich so etwas nicht machen muss :-)
    Wünsche Dir weiter viel Spass und genügend Zeit für die Laufeinheiten

    Salut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,

      ein bisschen reisen mag ich schon, sonst würde ich den Job wohl nicht machen können. Aber stressig ist es, das unterschätzen viele, die die berufliche Reiserei nicht kennen.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Liebe Anja,

    viel Reisen, viel Abwechselung, viel Streß, muß man bzw. frau mögen.

    Die von Dir beschriebenen gesundheitlichen Risiken sind auf jeden Fall gravierend :-)))

    Paß auf Dich auf ;-) Laufschuhe im Gepäck sind da schon ein gutes Mittel!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Volker,

      ja, die gesundheitlichen Risiken sind gravierend. Da muss man schon gut aufpassen. Ein Glück, dass es das Laufen gibt in vielerlei Hinsicht.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  6. Traraaaaa Anja ist wieder da - wenn auch geschäftlich, aber dennoch schöne Ziele, war auch in Dublin, auch im schönen Holland mit dem vielen Wasser, gut, dass man überall laufen kann, jetzt wo du wieder kannst !!

    Pass gut auf dich auf !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margitta,

      ja, die Ziele Niederlande (bei Amsterdam) und Dublin sind schon toll. Auch wenn man ja meist nicht viel davon sieht. Aber ich will nicht klagen. ;-)

      Gruß
      Anja

      Löschen
  7. Liebe Anja,
    holla, ja bei Dir gehts ja rund! da tut eine kleine Laufeinheit an unbekannten Orten immer gut, wenn sichs einrichten lässt. Freut mich, dass Du inzwischen wieder mobil bist. Und der Rest, mit längeren Strecken, das kommt dann noch, Geduld, Geduld! Und au weia, aber dann tagelange Wirtschaftskunde in den Düsseldorfer Brauhäusern, das ist hart... Ich wünsche Dir gute Kondition dafür!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      das mit der Geduld kenn ich ja nun mittlerweile. :-) Und die Tage in den Düsseldorfer Brauhäusern überleb ich sicherlich gut, wenn ich immer das Auto zur Fortbewegung nutze. ;-)

      Gruß
      Anja

      Löschen