Dienstag, 1. November 2016

~ Kunst an der Bank ~

Schon am Sonntag hatte ich sie gesehen, die neu gestalteten Bänke entlang des Rheins. Da ist man mal 3 Monate nicht im Revier und schon verändern die ALLES!

125 Jahre Bayer oder Ansiedlung der Chemie in Leverkusen wurde gefeiert und da hat sich der Konzern es nicht nehmen lassen, die Sitzebänke zu sponsern..

.. aber erstmal galt es, Bekanntes und häufig Fotografiertes zum 3.548sten mal bildlich festzuhalten.

Aber wenn das Herbstlaub doch so schön und die Sonne so golden ist....
 .. wenn der Rhein so ruhig daher kommt...
 .. .wenn der Nebel über den Rheinauen liegt...

 Warum eigentlich nicht?


J



 Die Chemiehistorie...


Und die letzten Meter noch mal an der Hochwasserschutzmauer vorbei... Dame im Bild - das man nach all den Jahren immer noch die gleichen Fotografiefehler macht.

5km mit einer interessanten Veränderung an den Gräten aber das erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    3.548 mal? Da habe ich die Bornhorster Wiesen, Hunte und Huntebrücke aber schön häufiger abgelichtet! :-D

    Veränderung an den Gräten? Da bin ich aber gespannt, es klingt ja nicht nach etwas schlimmen, hoffe ich doch zumindest!

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass die Bornhorster Wiesen und die Hunte häufiger vor die Linse geraten sind, glaub ich gerne, Lieber Volker. Du läufst ja auch mehr als ich... das ist der einzige Grund.

      Veränderung an den Gräten ist wie folgt: Die Physio-Tante, bei der ich bin, arbeitet hart (im wahrsten Sinne des Wortes), meine Hüfte/mein ISG in die richtige Stellung zu bekommen. Nun merkte ich gestern beim Lauf (sicherlich durch den 2. Lauf innerhalb von 2 Tagen), dass sich ein Schmerz links im Po/Bein breit machte und es erfreute mich, weil das bedeutet, dass sich was tut. Ich denke/hoffe, dass es sich um eine Gewöhnung handelt. Gestern Nachmittag tat es recht weh, heute ist es schon fast wieder weg... da ist was in Bewegung.

      Gruß
      Anja

      Löschen
    2. Liebe Anja,
      das klingt ja sehr gut!
      Geraderichten kann ganz schön dauern, weil ja die Muskeln sich jahrelang auf schief eingestellt haben und immer wieder versuchen zurück in ihre alte Position zu ziehen. Wenn du jetzt selbst schon spürst, dass da was arbeitet - wunderbar! :)
      Und: zwei Läufe innerhalb von zwei Tagen!!! Jaaaaaa!

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    die Bänke sind ja witzig! Da kann man ja gar nicht am Stück laufen, sondern muss immer wieder schauen... Eine schöne Runde hast Du gemacht!
    Mh, mit der Gräten-Veränderung rätsel ich nun rum.... ich hoffe auf Aufklrung.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      ja, bin jetzt bei 2 Läufen an jeder Bank stehen geblieben - Werbeziel erreicht. Aber das verliert sich ja dann. Aufklärung bzgl. Gräten siehe Kommentar Volker.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  3. Liebe Anja,
    hmmm... ich glaube, mir fehlen da 2 oder 3 deiner Bilder. Ich komme eindeutig auf weniger! ;)
    Ach die Bänke sind ja vielleicht nett. Ich schwanke bei der Favoritenvergabe sehr zwischen der in meiner Lieblingsfarbe und der Polstervariante! :D
    Und auf die Auflösung des Grätenrätsels bin ich auch gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,

      könnte sein, dass ich mich in der Fülle verzählt hab. Gut, dass Du aufpasst.

      Gräten.. s. Kommentar Volker.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  4. Hallo Anja,

    die Bänke sind tatsächlich nett. Ich hoffe sie bleiben ein wenig erhalten. Der Hammer ist aber Foto 3. Vielleicht schon oft abgelichtet Rhein mit Schiff - aber Blickpunkt und Licht sind einfach klasse!
    Gräten - ich denke ja mal gute Neuigkeiten...
    Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nido,

      Du meinst Bild 2 - Fähre mit Rhein? Ja, ich hab durch die frühen Läufe ja häufig dieses schöne Licht. Das hat schon was.

      Gräten.. ja... s. Kommentar Volker.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  5. Mir gefallen die Bänke. So sind sie hoffentlich lange vor Verschmutzung gewahrt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      die sind sehr hochwertig verarbeitet. Ich vermute mal, dass sie lange halten - sollten sie.

      Gruß
      Anja

      Löschen
  6. Mal was anderes, diese Bänke! ;-)

    Liebe Anja, die Veränderung der Gräten setzt sich hoffentlich im positiven Sinne fort. Wenn sich Dinge nicht "wie von selbst" durch Zeit und Geduld richten, sind eben heilende Hände gefragt. Ich drücke weiter feste die Daumen!

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      danke fürs Daumen drücken. Ich bin gespannt. Da ich mich ja entschieden hatte, mich an der A-Sehne wieder selbst zu verletzten, konnte ich keinen Lauf ausprobieren. Vielleicht morgen.

      Gruß
      Anja

      Löschen